Printfusion E-books

German 15

Wolfgang van den Daele (eds.)'s Biopolitik PDF

By Wolfgang van den Daele (eds.)

ISBN-10: 332280772X

ISBN-13: 9783322807724

ISBN-10: 353114720X

ISBN-13: 9783531147208

Biopolitik reagiert auf Grenzüberschreitungen. Sie reagiert darauf, dass Randbedingungen der menschlichen Natur, die bisher fraglos galten, technisch verfügbar werden. Und sie reagiert darauf, dass kulturell verankerte Deutungen des Menschen durch konkurrierende wissenschaftliche Konzepte in Frage gestellt werden. Das Ergebnis sind moralische Kontroversen und Regulierungsdebatten, in denen es im Kern um die alte Frage geht, ob wir dürfen, used to be wir können. Sollen die neuen Optionen, die sich für den technischen Umgang mit dem Menschen bieten, freigegeben werden? Oder sollen an die Stelle der faktischen Grenzen des Könnens nun die Grenzen des moralischen und rechtlichen Dürfens treten? Die Analysen in diesem Band zielen auf diese Konfliktarena und fragen nach dem möglichen Beitrag soziologischer Aufklärung zu den dort verhandelten Fragen.

Show description

Read or Download Biopolitik PDF

Best german_15 books

Download e-book for kindle: Metamorphosen des Extremismusbegriffes: Diskursanalytische by Jan Ackermann, Katharina Behne, Felix Buchta, Marc Drobot,

Mit einem einführenden Essay von Tino Heim und Patrick WöhrleIn den gegenwärtigen Debatten um den politischen Extremismusbegriff fehlte bis heute eine historische und vor allem empirisch abgesicherte Perspektive. Dieses Buch setzt sich erstmalig historisch-empirisch mit der konkreten Wechselseitigkeit politischer Umstände, der Funktion und dem Wandel des umstrittenen Begriffes auseinander.

New PDF release: Steuerplanung bei internationaler Forschung und Entwicklung:

Der Autor analysiert qualitativ und quantitativ die steuerlichen Rahmenbedingungen für die Forschungs- und Entwicklungstätigkeit overseas agierender Konzerne und geht dabei der Frage nach, inwieweit Unternehmen Steuerplanung durch die gezielte Ausgestaltung von F&E betreiben können. Die Untersuchung legt die gegenwärtigen steuerlichen Chancen und Risiken grenzüberschreitender Auftragsforschung offen und plausibilisiert die Auswirkungen möglicher Entwicklungen des Internationalen Steuerrechts.

Get Medizin - Gesundheit - Geschlecht: Eine PDF

Der Sammelband präsentiert Erkenntnisse aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen sowie erprobte Praxismodelle, die explizit Geschlechterdimensionen in gesundheitsbezogenen Fragen berücksichtigen. Ziel ist die Identifikation neuer Ansatzpunkte einer gendersensiblen Gesundheitsforschung und -versorgung, die es als wichtige Schnittstellen zwischen Medizin und Public future health zu nutzen gilt.

Extra info for Biopolitik

Example text

2 Vielmehr wurde der Begriff der genetischen Diskriminierung primar als Kritikinstrument verwendet, das Probleme und Grenzen genetisch-medizinischer Praktiken aufzeigen soUte. Auf die Probleme dieser Kritikperspektive werden wir am Ende des Beitrags ausfiihrlicher eingehen. Zunachst jedoch zu den Ergebnissen der bislang vorliegenden empirischen Studien sowie dem Stand der rechtlichen Regulierung. 2. Empirische Evidenz und rechtliche Regulierung Seit dem Beginn der 1990er Jahre hat sich eine Reihe von empirischen Studien mit dem Problem genetischer Diskriminierung befasst.

Es wird Aufgabe der Soziologie sein zu be obachten , ob die Fehlentwicklungsszenarien, mit denen bei uns die Verbote begriindet werden, sich in diesen Landern realisieren. Sollte das der Fall sein, werden die Verbote in Deutschland wohl kaum in Frage gestellt werden. Sollten die beschworenen Fehlentwicklungen jedoch ausbleiben oder kontrollierbar sein, werden die Verbote auch bei uns in die Diskussion geraten. f)er Teile der Bevolkerung. 44 Uberdies werden Betroffene, die sich durch die in Deutschland geltenden Verbote in ihrer Autonomie unvertretbar eingeschriinkt sehen, die Option nutzen, sich diesen Verboten durch Reisen in Nachbarlander oder durch die Nutzung von Angeboten aus dem Internet zu entziehen.

BreyerjJ. Burger (2005). 3 Die folgende Aufstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollstandigkeit. Aufgefiihrt werden nur die Wichtigsten empirischen Untersuchungen. 48 Thomas Lemke und Christiane Lohkwnp 1990er Jahre unter der Leitung von Paul Billings entstand (P. Billings et al. 4 Billings und seine Mitarbeiter veroffentlichten einen Aufruf im American Journal oj Human Genetics, in welchem sie Arzte und genetische Berater baten, ihnen konkrete FaIle mitzuteilen, in denen Menschen wegen ihrer genetischen Konstitution diskriminiert worden sind.

Download PDF sample

Biopolitik by Wolfgang van den Daele (eds.)


by William
4.4

Rated 4.60 of 5 – based on 47 votes